Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Hamburg: Kette aus Menschen fordert gerechte Finanzpolitik; 10/2010

Kette aus Menschen fordert gerechte Finanzpolitik

Mit einer Menschenkette haben am 30. September in Hamburg tausende Menschen gegen Kürzungen des Senats und der Bundesregierung demonstriert. „Wir folgen der Spur der verschwendeten Gelder“, kommentierte Hamburgs DGB-Vorsitzender Uwe Grund. Neben den Gewerkschaften hatten Sozialverbände unter dem Motto „Gerecht geht anders“ dazu aufgerufen. ver.di-Landeschef Wolfgang Rose griff Finanzsenator Carsten Frigge (CDU) scharf an: „Der Mann macht eine grundfalsche Politik. Er spielt den Schutzpatron der Reichen und nimmt lieber die Arbeitnehmer und ihre Familien aus.“ Die Demonstrierenden hefteten Thesen für eine gerechte Politik an die Tür der Finanzbehörde und forderten die Einstellung von 200 Steuerprüferinnen und -prüfern. Die GdP protestierte gegen die ab 2011 geplante Kürzung des Weihnachtsgeldes für Beamtinnen und Beamte, Müllwerker mit Rollatoren und Krücken verdeutlichten ihre Ablehnung gegen die Rente mit 67 Jahren. Bei den Beamtinnen und Beamten will der Senat laut Uwe Grund 100 Millionen Euro einsparen. Frigge bestätigte im Gespräch mit Grund, dass Entscheidungen über umfangreiche Stellenstreichungen anstehen.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2010


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-hamburg.de © 2019