Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Hamburg: ver.di: Jobs nicht aufs Spiel setzen; 06/2010

ver.di: Jobs nicht aufs Spiel setzen

Der Vorsitzende des ver.di-Landesbezirks Hamburg warnt den Senat davor, Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst aufs Spiel zu setzen. Die Folgen der Finanzkrise dürften nicht auf dem Rücken der Beschäftigten und der Bürger/innen ausgetragen werden, sagte Wolfgang Rose. Die Beschäftigten hätten „schon eine Reihe schmerzhafter Prozesse mitgemacht und zahlreiche Opfer gebracht. Wer jetzt ihre Jobs und Existenz aufs Spiel setzt, wird auf viel Zorn und eine geschlossene Abwehr treffen.“ Finanzsenator Carsten Frigge (CDU) hatte angekündigt, er wolle bei der Verwaltung anfangen zu sparen und fragen, welche Aufgaben effizienter oder gar nicht wahrgenommen werden müssten. Rose betonte, Bürger/innen ließen sich nicht um Dienstleistungen betrügen, für die sie Steuern zahlten. Der Haushaltsnot könne leicht begegnet werden, wenn Vermögende angemessen an der Finanzierung des Gemeinwesens beteiligt würden.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2010


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-hamburg.de © 2019